Open Government Data

Themen

Daten sind eine der wertvollsten Ressourcen unserer Zeit. Nicht nur für Unternehmen sind sie bares Geld wert, auch Kantone und Gemeinden können Daten gezielt verwenden. Beispielsweise um die Bedürfnisse ihrer Bevölkerung und ihrer Unternehmen besser zu verstehen. Die Verwaltungsaufgaben der öffentlichen Hand können dadurch noch bürgernaher und zielgerichteter erfüllt werden. Damit dies überhaupt möglich ist, benötigt es eine Daten-Offensive.

Die Aufbereitung der statistischen Datengrundlagen erfolgt neu in enger Zusammenarbeit mit dem statistischen Amt des Kantons Zürich als professionellen Partner. Der öffentlichen Hand stehen damit umfassende, laufend aktualisierte Grundlagendaten zur Verfügung. Erfasst werden relevante Wirtschafts- und Gesellschaftsindikatoren – dazu zählen Daten zu Bevölkerung, Wirtschaft, Verkehr, Umwelt oder Energie. Diese breite Informationsbasis ermöglicht es den Behörden, nachfrageorientierte und datenbasierte Entscheide zu fällen. Gleichzeitig wirken sie als Treiber von Innovation in Verwaltung und Privatwirtschaft. Sämtliche nicht-sensitiven und nicht personenbezogenen Daten sind der Öffentlichkeit im Sinne des Öffentlichkeitsprinzips zugänglich. Entsprechend aufbereitet stehen sie Privaten, Forschenden und Unternehmen als Open Government Data zur Verfügung. Diese nutzen die Möglichkeit, um die Daten in neue Produkte und Dienstleistungen umzumünzen. Ein Open Government Data-Gesetz regelt die Verwendung. Im Gegenzug stellen Unternehmen der öffentlichen Hand wiederum ihre gewonnenen Daten zur Verfügung – eine für beide Seiten gewinnbringende Zusammenarbeit.

Das umfassende Datenmanagement erhöht die Verwaltungseffizienz. Zudem ermöglicht es die faktenbasierte Meinungsbildung in Politik und Bevölkerung. Die Planung und Steuerung zentraler politischer Bereiche ist fassbarer. Die Vernetzung der Akteure und die verbesserte Informationsgrundlage schaffen somit nachhaltigen Mehrwert für Bevölkerung und Wirtschaft bei reduziertem Ressourcenverbrauch.

Wertung

Handlungsbedarf
hoch
Relevanz
mittel
Wirkung
hoch
Kosten-Nutzen-Verhältnis
hoch
Alleinstellungscharakter
mittel

Massnahmen

Umsetzer
01 Erarbeitung und Umsetzung der kantonalen Digitalisierungsstrategie
Politik
in Arbeit
02 Aufnahme Open Government Data (ODG)-Grundsatz in kantonale Digitalisierungsstrategie
Politik
in Arbeit
03 Schaffung Stelle «Government Data Officer» in der kantonalen Verwaltung
Politik
warten
04 Breite Sensibilisierung von Politik, Behörden und Betrieben der öffentlichen Hand
Politik
warten
05 Schaffung eines kantonalen Open Government Data (OGD)-Gesetzes
Politik
warten
06 Erhebung umfassender statistischer Grundlagendaten in Zusammenarbeit mit Kanton Zürich
Politik
warten
07 Aufbau kantonaler Open Government Data (OGD)-Plattform
Politik
in Arbeit
08 Aufbau einer Beratungsstelle als Kompetenzzentrum
Politik
warten

Zielgruppe

Nachhaltigkeit

ökonomisch
hoch
ökologisch
gering
sozial
mittel
Service Public

Open Government Data

Mitmachen
Jetzt abstimmen
TODO: PROJECT IS ACCEPTED
TODO: PROJECT IS REJECTED
Zustimmung
75%

Weitere Projekte entdecken